Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aktuelles

Wir trauern um Brandoberamtsrat Jürgen Steinmüller

Am 11.11.2021 verstarb, nach kurzer schwerer Erkrankung unser Kollege und langjähriger Mitarbeiter Jürgen Steinmüller.

In der Funktion des stellvertretenden Leiters der TLFKS brannte Kollege Steinmüller ein Leben lang für die Ausbildung die freiwilligen und hauptberufliche Kameradinnen und Kameraden im Brand- und Katastrophenschutz.

Er hatte stets ein offenes Ohr für die Belange der Kameradinnen und Kameraden auch weit über seine berufliche Verpflichtung hinaus.

Leider erkrankte er in den letzten Wochen vor seiner Pensionierung so schwer, dass es ihm und seiner Familie nicht vergönnt war in Ruhe einen wohlverdienten Lebensabend verbringen zu können.

Unser Mitgefühl gilt besonders in diesen Tagen seiner Familie.

Jürgen Ruhe in Frieden

Abgesagte Lehrgänge 2021

Werte Kameraden, auf Grund eines krankheitsbedingten Ausfalles wird der folgende Lehrgang abgesagt:

 49. Kalenderwoche lf109 - Leiter einer Feuerwehr 06.12.2021 10.12.2021

Informationen zum Lehrgangsbetrieb an der Landesfeuerwehrschule

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der Bundes- und Landes-Regelungen zum Infektionsschutz im Zusammenhang mit der Corona- Pandemie werden zukünftig keine kostenfreien Tests an der TLFKS angeboten.

Ab dem 18.10.2021 gilt für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen der TLFKS die 3G Regel, dass heißt:

Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen der TLFKS ist ohne entsprechenden Nachweis nicht möglich.

Die Lehrgangsteilnehmenden haben zur Anmeldung am Anreisetag entweder den Nachweis der vollständigen Immunisierung, den Nachweis einer Genesung oder eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist, vorzulegen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen haben Teilnehmende ohne nachgewiesene Immunisierung oder Genesung einen weiteren Nachweis über einen negativen Test, nicht älter als 24 Stunden, spätestens zu Beginn des vierten Lehrgangstag (i.d.R. Donnerstags) vorzulegen. Andernfalls ist keine Teilnahme an Lehrveranstaltungen möglich. 

Für mehrwöchige Lehrveranstaltungen gilt diese Regel sinngemäß.

Zweite Verordnung zur Änderung der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung vom 15. April 2021

Aufgrund des § 54 Abs. 1 Nr. 1 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 2 des Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetzes in der Fassung vom 5. Februar 2008 (GVBI. S. 22), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 23. November 2020 (GVBI. S. 559), verordnet das Ministeriu für Inneres und Kommunales im Einvernehmen mit dem Finanzministerium nach Anhörung des Innen- und Kommunalausschusses federführend und des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags...

2. Änd ThürFwOrgVO, Anlagen, Förderichtlinie und Rahmenempfehlung

30 Jahre Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Georg Maier, hat am 20. Mai 2021 am 30-jhrigen Jubiläum der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule teilgenommen und folgte damit der Einladung des Leiters der Schule, Jörg Henze. Minister Maier nutzte zugleich an diesem Tag die Möglichkeit, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zum weiteren zukunftsorinetierten baulichen Ausbau der TLFKS vorzustellen und erläuterte die Entscheidung, dass die Landesfeuerwehrschule am Standort Bad Köstritz bleibt. Der Freistaat Thüringen wird dafür knapp 70 Millionen Euro in den kommenden zehn Jahren investieren.

Im Anschluss an die Grußworte und Ehrungen erfolgte ein Rundgang über die Liegenschaft zu den Ausbildungseinrichtungen.

Machbarkeitsstudie TLFKS2.0

Dateiformat: PDF (Dokument ist nicht barrierefrei)

Neuer Übungs-Tunnel in Betrieb genommen

Am Donnerstag, den 29.04.2021 ist an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule die neue Tunnel Übungsanlage/ Atemschutzübungsanlage in Betrieb genommen worden. An der offiziellen Eröffnung nahm u.a. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) teil. Er stieg am Eröffnungstag selbst in eine Feuerwehrschutzausrüstung und absolvierte eine Übung.

Der Übungstunnel, der in einer ehemaligen Bunkeranlage gebaut wurde, ist ca. 80 Meter lang. Hier können die Feuerwehrleute verschiedene Szenarien üben, beispielsweise das Retten von Menschen aus verrauchten Autobahntunneln oder Tiefgaragen. Dabei überwachen die Ausbilder per Wärmebildkameras die Übung und sehen die Herzfrequenzen der Feuerwehrleute, die mit bis zu 50 Kilogramm Ausrüstung unter Atemschutz, bei Dunkelheit, Lärm und Rauch Dummys finden und retten müssen.

Der Bau der Straßentunnelübungsanlage mit Atemschutzstrecke hat 14 Monate gedauert und das Land Thüringen investierte 4,1 Millionen Euro in dieses Projekt. Es ist die modernste Straßentunnelübungsanlage in Deutschland.

Ausbildungsangebot des Freistaates Thüringen im Brand- und Katastrophenschutz 2021

Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales


vom 05.03.2021 (Az.: 2217-1/2019 – VIS: 28074/2021)

Sehr geehrte Kammeradinnen und Kameraden,

bitte beachten:

  1. dass alle bisherigen Anmeldungen hinfällig sind und sich ALLE neu anmelden müssen
  2. für den Drohnenlehrgang eine Rundmail an die Landkreise zur Abfrage von Teilnehmern und Bekanntgabe der Termine versendet wird

Der Drohnenlehrgang steht allen Kameraden und Kameradinnen zur Verfügung, unabhängig davon auf welchem Weg die Drohnen beschafft wurden.

2021 - Lehrgangsplan TLFKS- Dokument ist nicht barrierefrei

Ausbildungsangebot Initiative Mitteldeutschland

Anbei befindet sich eine Auflistung der Lehrgänge, welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder Sachsen-Anhalt (ST), Thüringen (TH) und Sachsen (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten.

Vorbereitung auf den Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“ Unterlagen zur selbstständigen Wiederholung relevanter Grundlagen

Der Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“ bildet nach Feuerwehrdienstvorschrift 2 die erste Stufe der Führungsausbildung.

Um diesem komplexen Thema in den Veranstaltungen an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule gerecht zu werden, soll bei künftigen Teilnehmern ein solides Grundwissen aus den Bereichen der Truppausbildung vorausgesetzt werden.

Diese Broschüre dient der eigenständigen Wiederholung relevanter Themen aus den Lehrgängen Truppmann (Teile 1 und 2) sowie Truppführer. Auch die Bereiche Sprechfunk und Atemschutz sind enthalten. Auf weitere Elemente aus den Lehrgängen der Technischen Ausbildung wurde weitestgehend verzichtet, da diese in Thüringen keine Voraussetzung für die Teilnahme am Gruppenführerlehrgang darstellen.

Handlungsempfehlung für Rettungskräfte bei Einsätzen mit Elektrofahrzeugen

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der zunehmenden Verbreitung von Fahrzeugen mit Elektro- oder Hybridantrieben sollen mit der beigefügten Anlage Informationen und Handlungsempfehlungen zum Umgang mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen im Rahmen der Gefahrenabwehr gegeben werden.

An der Erstellung der Handlungsempfehlung waren u. a. ein Arbeitskreis von betroffenen Ressorts, Angehörige von Berufsfeuerwehren, die Thüringer Landefeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS), die Feuerwehrunfallkasse Mitte, die Thüringer Polizei etc. beteiligt. Die beigefügte Fassung spiegelt den aktuellen Kenntnisstand von November 2020 wieder. Die Weiterentwicklung von Elektro- oder Hybridantrieben ist ein sehr dynamischer und schnelllebiger Entwicklungsprozess, so ist auch die Handlungsempfehlung künftig weiter zu entwickeln.
Aus diesem Grund können entsprechende Hinweise und Anregungen der Aufgabenträger an ref24{at}tmik.thueringen{punkt}de gesendet werden

Handlungsempfehlung für Rettungskräfte bei Einsätzen mit Elektrofahrzeugen - Dokument ist nicht barierefrei

Aufteilung des Seminar Unfallverhütung Feuerwehr nach Absprache mit der FUK Mitte in zwei aufeinander aufbauende Veranstaltungen

Im aktuellen Lehrgangsplan ist der Lehrgang „Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ zu finden. Die Lehrgansabkürzung „s_uvf“ bedeutet „Seminar Unfallverhütung Feuerwehr“. Dieses Seminar wird nach Absprache mit der FUK Mitte in zwei aufeinander aufbauende Veranstaltungen geteilt werden. Zukünftig wird „s_uvf“ ersetzt durch „Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ (sbfw) und „Fortbildung Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ (f_sbfw). Der Umfang für die Grundlagenausbildung (sbfw) bleibt identisch dem aktuellen Stand, hier wurde „nur“ der Inhalt aktualisiert. Neu ist hingegen die Fortbildung, welche alle fünf Jahre durch bereits ausgebildete Sicherheitsbeauftragte besucht werden sollte. Der Umfang für die Fortbildung beträgt lediglich sechs Unterrichtseinheiten und wird zeitgleich mit den Teilnehmern der Grundlagenausbildung absolviert. Hier können die erfahrenen Kameraden ihr Wissen aktualisieren und den neu ausgebildeten Kameraden Tipps mit auf den Weg geben.

Bitte beachten Sie die angepassten Lehrgansbeschreibungen auf unserer Internetseite

Die Feuerwehrrente

Informationen zur Altersversorgung für die ehrenamtlichen Angehörigen der Einsatzabteilungen der
Freiwilligen Feuerwehren Thüringens

Stand: 24.11.2017

Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL)

Im Thüringer Staatsanzeiger 18/2010 Seite 535 wurde die Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL) veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 23.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 23.08.2017

Handlungsempfehlung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen

Diese Handlungsempfehlung dient als Orientierung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen, die Gemeindefeuerwehren nach § 22 ThürBKG gewährleisten.
 
Hinweis: Die Formulare (Anlage 1 und Anlage 2) sind ausfüllbar. Dazu Rechtsklick - Ziel speichern unter wählen und anschließend mit den kostenlosen Adobe Reader öffnen.
 
 
Stand: 09.08.2017

Technische Richtlinie Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz Thüringen(GW-A/S)

Im Thüringer Staatsanzeiger 28/2017 Seite 911 wurde die überarbeitete Technische Richtlinie für den GW-A/S Thüringen veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 21.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 10.07.2017

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: